Herzens-Projekt SELBSTGEBOREN

Vor etwa zwei Wochen gab es im Coachingzyklus an dem ich dieses Jahr teilnehme, die Wochenendaufgabe darüber nachzudenken, was ich “wirklich-WIRKLICH” will. Fand ich sehr interessant, den Ansatz nicht nur zu fragen “Was willst Du wirklich?”, sondern einen Schritt weiter “Was willst Du wirklich Wirklich?”

Philosophie03

Habe ich also gemacht und die Antwort war ganz klar: Ich will wirklich, dass Hebammen für ihre Arbeit besser bezahlt werden. Und “wirklich wirklich” will ich, dass Frauen wieder lernen in ihrem Körper so zu Hause zu sein. Dass sie selbst die Expertin sind für die Vorgänge während einer Geburt. Dass es wieder möglich wird, in der Schwangerschaft auch ohne Diagnostik von außen mit dem Baby ganz verbunden zu sein. Sofort hatte ich ganz viele Ideen zu einem Projekt im Kopf, bei dem es darum geht traditionelles Hebammen- und Frauenwissen weiterzugeben. Für eine Kultur des Gebären und Empfangen, die unabhängig ist von politischen Entscheidungen und aktuellen Trends in der Geburtsmedizin. Am Wochenende habe ich mich getraut und meine Idee umgesetzt. Zunächst in Form einer Facebookseite um zu sehen, ob das Thema Resonanz findet. Ich war ganz überwältigt, dass innerhalb eines Tages  100 Menschen die Seite geliked und kommentiert haben. Strike – das ist der richtige Weg…

SELBSTGEBOREN ist ein Projekt in dem Geburtswissen frei zugänglich gemacht und verbreitet wird um unabhängig und selbstbestimmt gebären zu können.

Teilweise sind die Veröffentlichungen dort Auszüge aus meinem Buch – also quasi “Leseproben” 😉 Ich wünsch Euch viel Spaß damit…

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s